Pilz-Blumisotto

Ja, da hab ich mal wieder gekocht. Wobei ne, das ist ja Quatsch. Kochen tue ich alle Nase lang, nur darüber bloggen nicht mehr. Nun denn, sei dies mal wieder ein erstes Mal. Auf Drängen eines einzelnen Herren hier das letzte Rezept, von dem ich geflasht war.
Read more


Frittati, frittata

Man nehme…

– eine kleine Jamie, die seit Jahren durchs Sitzen und nicht Bewegen Überpfunde anhäuft
– die Erkenntnis, dass das nicht mehr geht und sie dringend was dagegen unternehmen muss
– ein Fahrrad, das sie gleich auf dem Weg zur Arbeit zur Reparatur bringen wird und fortan WIRKLICH zu benutzen gedenkt
– und die MyFitnesspal-App, die sie sich gestern Abend im Eifer aufs Handy runtergeladen hat und die mit interessant klingenden Rezepten daherkommt
Read more


I brined my meat and I liked it

Na, alle den Ohrwurm im Kopf? Gut, dann kann ich ja weitermachen :D

Ich wollte schon länger mein Fleisch brinen (ähm, gibt’s da eigentlich ein deutsches Verb für? Pökeln etwa? Hm), vor allem die Hühnerbrustfilets, weil die beim Kochen immer so furztrocken werden, ich aber andererseits meist keine Lust hab, Hühnerschenkel zu entbeinen, um sie in die Pfanne oder ins Curry zu schmeißen. Wobei die klar besser schmecken, weil saftiger und überhaupt.
Read more



What’s in a salad?

Als ich nach Deutschland kam, war ich über das, was man hierzulande unter Salat versteht, erstaunt. Grüne Salatblätter, Oliven, Ei, Schinken, Käse, Spargel, Dressing – lauter Merkwürdigkeiten, über die ich den Kopf schüttelte. Ich kannte das alles nicht. Unser Salat, und das, was ich heute noch liebe, war anders. Einfacher. Bodenständiger.
Read more



Sesam öffne dich

Neuerdings mache ich in Tahini. Ich mochte das Zeug früher nie. Schmeckte mir immer zu staubig. Aber jetzt – ist das dieses Erwachsenwerden, von dem alle reden? – hab ich’s für mich entdeckt. Das Gleiche gilt übrigens für Hummus und Falafel, diese ganzen Kichererbsengeschichten. Bei Inbar hab ich mir das Rezept ausgeliehen und seit zwei Tagen esse ich nur noch das zum Frühstück. Na ja, auch zwischendurch.
Read more


Bohrbsen

Ich bin so ein Stadtkind.

Neulich auf dem Markt: “Boah, das sind aber monströse Erbsen!”
Marktbeschicker, grinsend: “Das sind keine Erbsen.”
Ich, große Augen kriegend: “Ach, das sind Bohnen?”
Er: “Wenn das Erbsen gewesen wären, hätt ich sie sofort zurückgegeben.” und packt mir ne Handvoll ein.
Read more


Bolo porn

Es gibt Kombinationen, die gehören einfach zusammen: Romeo und Julia, Himmel und Hölle, Rindfleisch und Rotwein. Ich hab gestern eine entdeckt, die mir vorher so nicht bewusst war: Lamm und Minze.

Bei meinem Edeka gibt’s neuerdings (oder vielleicht schon immer, aber was weiß ich schon?) Lammhack. Tiefgefroren freilich, denn sie dürfen kein Frisches verkaufen. Als ich vor einigen Tagen mit dem Mann dort war, hab ich mir vorsorglich zwei Packungen in den Korb gelegt. Wer weiß, wann’s das wieder gibt?
Read more


Knack!

Das scharfe, trockene Geräusch fuhr ihm durch Mark und Bein. Er war sofort hellwach. Was war das denn? Dann spürte er es. Stechend, heiß, bohrend, reißend. Innerhalb von Sekunden explodierten Wellen von betäubendem Schmerz durch seinen ganzen Körper. Nie hätte er gedacht, dass solche Schmerzen wirklich existierten. Damals, im Nest, hatten die Älteren den Jüngeren Horrorgeschichten erzählt, um sie zum Weinen und um ihren Schlaf zu bringen, aber als er selbst älter wurde, hatte er sich mit der Gewissheit beruhigt, dass seine Art zu solchen Empfindungen gar nicht in der Lage war. Doch nun war die Wirklichkeit über ihn hereingebrochen und hatte ihn höhnisch eines Besseren belehrt.
Read more