Neues aus dem Kühlregal

MiniMal, Verzeihung: REWE hat eine neue Produktpalette. Vielleicht ist sie gar nicht mehr so neu, aber seit der näherdran’ere Edeka aufgehübscht wurde, hab ich den Rewe quasi nicht mehr betreten. Nur wenn ich manchmal spät abends aus der U-Bahn stolpere und mir einfällt, dass ich noch dringend Brot oder Eier brauche, nehme ich den kurzen Umweg über die andere Straßenseite. Seit dem Umbau find ich da ja auch nix mehr wieder und latsch mir die Füße in’ Bauch. Ach ne, das heißt ja gar nicht so.

Wie auch immer, ich war neulich mal wieder drin (spät abends, Brot, Eier, ihr wisst schon) und gleich am Eingang sprangen mich lauter bunte Packungen verschiedener Größe an. Ha, Nachwuchs! dachten meine Augen und luden alles in den Einkaufskorb.
Read more


Schmusi

Gesundheitsbewusst. Bin ich. Zumindest manchmal. Ich muss den doppelten Kuchen von gestern Abend irgendwie wieder wettmachen, also hab ich mir gedacht, mach ich mir mal ein Smoothie. Rezepte gibt’s noch und nöcher, aber das hier hat mich irgendwie angemacht. Und da ich zufällig vorgestern beim Türken zusammen mit dem nach nichts schmeckenden Koriander auch noch ein Bund Minze erstanden hab, stand dem Projekt “Mein erster Smoothie” nichts im Wege.
Read more



Im Brotbackfieber

Neuerdings mach ich in Sauerteig. Seit ich neulich bei einer Weinprobe mit Torsten Goffin und Christoph Raffelt war und der Gastgeber selbstgebackenes Roggenbrot auf den Tisch stellte, bin ich gefangen. Sauerteig, digga! Dieses ominöse Etwas, das mir immer ein wenig wie Altgriechisch oder Quantenphilosophie vorkam, und dessen wahre Bedeutung sich mir einfach nicht erschließen wollte. Weswegen ich mich nie rangetraut hatte. Brot backen geht ja schließlich auch so.
Read more






Quick’n dirty Abendessen

Ja, das Boeuf Bourguignon, ich weiß. Immerhin ist es gerade im Ofen und hat noch… auf die Uhr schau… zehn Minuten, bis die Eieruhr rasselt. Aber aus Gründen (™) konnte ich heute wieder mal nicht vor fünf damit anfangen, also… Plan B. Irgendwas mit Hackfleisch. Und zwar schnell, weil der Mann gefühlt schon auf dem Parkplatz vorm Haus ist.
Read more


Rote Bete Risotto

Weil ich neulich so gierig war und nicht aufhören konnte, rote Bete zu kaufen, sitzt seit Tagen eine Packung in meinem Kühlschrank, die, wann immer ich beschließe, doch nicht zu kochen, mich vorwurfsvoll anguckt. Ich kann ihr dünnstimmiges Wehklagen durch die geschlossene Wohnzimmertür hören: “Koch mich… Koooch miiiich… Ich werd sonst schleeeeeecht…” Um ihr Maul zu stopfen, hab ich sie dann heute gekocht. Vielmehr verwurstet, weil gekocht war sie ja schon.
Read more