Warum ich mich auf den Herbst freue

Da wo ich bin, soll immer Sommer sein. Kindischer Traum, ich weiß. Vor allem angesichts der Tatsache, dass wir heute schon den 1. September haben. Merdöööö, wo isn der August geblieben? Eben war er noch da.

Wie auch immer, man soll ja in allem das Gute sehen. Deswegen hier eine kleine Liste all der Dinge, auf die ich mich im Herbst freue:

  • Kürbisse. Endlich mal wieder einen leuchtend-orangenen Hokaido kaufen und zur Kürbiscremesuppe verwursten. Oder zum Backofengemüse. Nom.
  • Eintöpfe. Der neu erstandene Bräter von IKEA muss endlich in Gebrauch genommen werden. Gulasch, Boeuf Bourguignon, Beouf en daube, Topfbrot, you name it. Quasi was ich schon immer mal kochen wollte, wofür mir aber der Topf fehlte.
  • Maronen. Ich fand die früher echt scheiße, komisch. Kann ich nicht mehr nachvollziehen. Obwohl… ich war halt jung und hatte keine Ahnung.
  • Pilze. Nee, ich sammle nicht, aber andere tun das dann für mich. Passt schon. Und dann irgendwas für den Schmortopf.
  • Rotwein. Örgs, den ganzen Sommer musste ich mit Weißwein vorliebnehmen, und von dem krieg ich echt immer Sodbrennen. Ehrlich, ich freue mich auf die grauen Zähne. Hab mal gehört, dass der Wein dann besonders gut sein soll. Jo, passt schon.
  • Bücher. Mal wieder gemütlich aufm Sofa flezen und stundenlang lesen. Ich hab da noch das eine oder andere, was ich den ganzen Sommer nicht anfassen mochte…
  • Stricken. Ich hab ja Anfang des Sommers damit aufgehört, weil mir unterm Strickzeug zu warm wurde. Aber Muttern braucht noch einen Schal, den hab ich ihr versprochen.
  • Stiefel mit Rock und Pullover. Wobei… das sieht ja immer besser aus (und vor allem bei anderen) als es sich von innen anfühlt. Eigentlich bin ich gar kein Stiefel-Rock-und-Pullover-Typ. Ich hasse es, in geschlossenen Räumen Pullover zu tragen. Und Rock ist immer so unpraktisch. Wo soll ich mein Handy denn hintun, wenn ich keine Jeans mit Hosentasche tragen? Und mein Portemonnaie? Und ach ja, im Schneidersitz sitzen ist ja dann auch nicht. Ja, ne, das lassen wir lieber. Aber schick sieht es schon aus. An anderen.
  • Frische Luft. Hach, ich liebe diese ländlich anmutende Herbstluft! Was? Es stinkt in Hamburg immer? Davon weiß ich nichts, geh weg.
  • Sky porn. Und überhaupt diese Farben! Wer braucht schon die USA? Wir haben unseren eigenen Indian Summer.

Hmja… vor allem mit dem letzten Punkt versuche ich wohl, mir das schönzureden, dass wir dieses Jahr nicht wie geplant dorthin fliegen. Aus Gründen. Aber nu ja. Herbst in Hamburg ist ja auch schön.

Bild011

Flattr this!

Tagged on: ,

3 thoughts on “Warum ich mich auf den Herbst freue

Leave a Reply to Henning Cancel reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *