Verzweifelt

Wie kann sich, wenn man seine Wohnung einen Monat lang bloß zum Schlafen benutzt, so viel Dreck, Staub, leeres Geschirr, schmutzige Wäsche und sonstiges Zeug ansammeln? Nachdem ich gerade staubgesaugt, Wäsche gewaschen + aufgehängt + neue gewaschen, Spülmaschine aus- und wieder eingeräumt, Bad geputzt und das Bett frisch bezogen habe, kündige ich nun genervt folgendes an:

Ich habe keine Lust mehr, das alles selbst zu machen. Ich suche eine zuverlässige Perle, Haushaltshilfe, Putze – nennt sie wie ihr wollt, Hauptsache sie fängt bald bei mir an. Das Übliche: Wäsche, Bad, Küche, Staub, hin und wieder Fenster. All das, was soviel kostbare Zeit und Nerven kostet und wozu ich mir selbst viel zu schade bin. Oder zu faul.

Hat jemand eine Idee? Ich meine das ernst. Ernstgemeinte Zuschriften bitte hier ins Kommentar oder an j ät littlejamie punkt com. Ich danke. Meine Nerven auch.

flattr this!

Leave a Comment

Required fields are marked *.