Nikolausi

Pünktlich zum Nikolaus und resultierend aus einer verzweifelten Suche nach einem Geschenk (Bericht folgt) habe ich mir selbst eine Kleinigkeit gegönnt: ein paar Bücher, die ich kaum abwarten kann zu lesen, denn sie sind auf Englisch!

Sie lagen da und lachten mich an, und ich glaube auch ein feines “Read me” gehört zu haben von einem oder gar zweien, denn ich konnte einfach nicht dran vorbeigehen, ohne sie allesamt in meine Arme zu schließen und sie zu streicheln und besänftigend zu murmeln “Ja, meine Süßen, ist ja schon gut. Mami ist jetzt da…”

Für neugierige hier der stolze Wurf:
Nick Hornby – About a boy
Nick Hornby – How to be good
Donna Tartt – The little friend
Paul Auster – The book of illusions
Ethan Hawke – Ash Wednesday
Arthur Phillips – Prague

flattr this!

4 Comments Write a comment

  1. Ganz groß auch Fever Pitch, selbst für NichtFußballer. Schmunzeln inklusive.

    Reply

  2. Hiya,
    ..die beiden Hornby Werke kann ich nur empfehlen! Dito was “The little friend” betrifft obwohl ich allerdings “The secret history” von ihr besser finde!
    So, ..mein literarischer Beitrag… (reichlich unerwartet, me thinks)
    Hugs,
    Micky

    Reply

Leave a Comment

Required fields are marked *.