In meinem Kopf

Warum isst du kein Fleisch? – Warum trinkst du keinen Alkohol?

Schulterzucken.
Muss ich?
“Machen Sie bei unserem Quiz mit und gewinnen Sie das Buch ‘Kochen ohne Blumenkohl’!”

*

Wenn zehn Deutsche und ein Ami an einem Meeting teilnehmen, wird – wegen des einen Amis – automatisch Englisch gesprochen. Bei zehn Amis und einem Deutschen auch.

Bei einer Gruppe aus zehn Frauen und einem Mann nutzt man das generische Maskulinum. Bei zehn Männern und einer Frau auch.

*

Ich bin religiös! Du musst meine Gefühle respektieren!

Ich nicht. Was ist mit meinen? Und wenn ich an die fliegende Kaffeetasse glaubte, könnte ich dasselbe Recht für mich beanspruchen? Würdest du meine Gefühle dann respektieren? Könnte ich mich der Beweiserbringung verweigern und behaupten “ich weiß es, es gibt sie, ich brauche dir das nicht zu beweisen. Du musst MIR beweisen, dass es sie nicht gibt!”?

flattr this!

1 Comment Write a comment

  1. Ätzend. Kommt mir bekannt vor. Geht mir gerade mit dem Veganismus genauso. Warum bin ich ständig, die, die sich erklären muss? Ich frage die anderen ja auch nicht: “Warum isst Du denn Fleisch??”

    Reply

Leave a Comment

Required fields are marked *.