Geschwisterliebe

I. macht Sushi für mehrere heute Abend. “Er” ist auch eingeladen. Ich rufe an wegen einer Lappalie, frage sie: “Ist er gekommen?” – Sie: “Ne, noch nicht.” – Ich: “Wie, ‘noch nicht’? Um diese Uhrzeit noch nicht?” – Sie (switcht um auf Rumänisch, während im Hintergrund die Gäste gackern): “Nee… er ist… kann ich jetzt nicht sagen…” – Ich: “…” – Sie: “Du weißt doch noch, wo du gearbeitet hast?” – Ich: “Im Theater?” – Sie: “Ja.” – Ich: “Ahh, er hat sich ein Stück angeguckt!…” – Sie: “Nein… er hat gespielt…” – Ich: “Ahh, er ist Schauspieler!” – Sie: “Nein, nicht ganz…” – Ich: “Er ist Statist!” – Sie: “Ja.” – Ich: “Im Schauspielhaus?” – Sie: “Nein.” – Ich: “Thalia?” – Sie: “Nee… Weißt du, was Papi immer singt?” – Ich: “???” – Sie: “La xxx, la xxx, lalala..” – Ich: “Ws? Sing doch mal vor!” – Sie: [intoniert] – Ich: “Keine Ahnung.” – Sie: “La x-x-x, la x-x-x, …” – Ich [langsam schwant mir etwas]: “La opera, la opera, poate ne descopera…*! Ahh, in der Oper!” – Sie: “Ja!” – Ich: “Welches Stück? Schwanensee?” – Sie: “Nee, was Russisches.” – Ich: “Ist auch russisch!” – Sie: “Nee, ein Name!” – Ich: “Schaljapin!” [völliger Blödsinn, ich weiß, mir fiel auf die Schnelle nichts Schlaueres ein - kein Garant für Günther Jauch] – Sie: “Nein, Vorname – Nachname!” – Ich: “???” – Sie: “Erinnerst du dich an B.W.?” [ein Mädchen aus ihrer Klasse, deren älteren Bruder meine gesamte Klasse anziehend fand] – Ich: “Ja.” – Sie: “Wie hieß ihr Bruder?” – Ich: “Boris! AHHHH! Boris Godunow!”

In dem Moment klingelte es auch schon an der Tür, und ER kam rein…

Scha-western eben!


* “[Gehen wir] zur Oper, zur Oper, vielleicht werden wir dort entdeckt…”

flattr this!

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *



You may use these HTML tags and attributes: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>