Faux pas die hundertste

Spät abends noch (relativ gesehen zu viel) essen und dann nicht ins Bett können… Ja, det sind mir die liebsten, wa?

Hintergrund ist allerdings der Film “21 Gramm”, der um halb zwölf noch im Ersten läuft und denn ich (nicht nur wegen Benicio und Sean) immer schon sehen wollte.

Es stellt sich mir jetzt die Frage: warte ich noch die Dreiviertelstunde ab und bleibe wach bis halb zwei (morgen klingelt der Wecker zwischen sieben und acht) oder quäle ich mich mit vollem Bauch ins Bett, auf die Gefahr hin, dass ich dann nicht einschlafen kann, weil außerdem der Mann schon selig schnarcht schlummert?

Entscheidungen über Entscheidungen…

Nachtrag mittendrin: Nachdem mein Fernsehgerät beschlossen hat, mich meines Vergnügens zu berauben, indem es einfach mein erstes Programm abschießt (die Drecksau, die), habe ich meinerseits beschlossen, es aus- und dieses hier wieder einzuschalten, denn schlafen kann ich immer noch nicht. So’ne Scheiße aber auch, doo…

flattr this!

3 thoughts on “Faux pas die hundertste

  1. Jamie

    Das ist nicht wahr! *protestier*

    Ich hab Closer geguckt, aber ich hab ihn nicht so ganz verstanden, glaub ich… ähm… oder so… *werd_klein*

  2. micky

    …und all das wo “21 grams” doch wirklich fantastisch ist!…
    Ich koennt’s Dir schicken aber Du guckst meine Filme ja nie! *schmoll*

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *



You may use these HTML tags and attributes: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>