Die Diva ist da

Und ich war schon drauf! Vor der Taufe, vor der Jungfernfahrt, vor den Massen von Neugierigen, die aus dem küstenlosen Süden kommen.

AIDAdiva Bordkarte

Ich habe mich an Bord schmuggeln bringen lassen, habe der philippinischen Crew auf dem feuchten Deck zwischen bereits mit warmem (!) Wasser gefüllten JacuzziPools und monströsen Flakscheinwerfern beim Kabelverlegen zugesehen und habe ganz wichtig dreingeblickt als der Mann zu Testzwecken die public viewing Bildschirme an- und wieder ausknipste.

AIDAdiva Deck AIDAdiva Poolbereich an Deck

Weitere unvergessliche Highlights: Corny Littmann versinkt bei der Generalprobe beinah im doppelten Boden des Theatriums weil er sich auf der Bühne zu weit nach vorne wagt, der SPA-Bereich lädt zum sofortigen Ausziehen und Saunieren ein, in der Crewmesse werden Merkwürdigkeiten am Knochen credenzt, die aber zumindest den unerwartet eingetretenen Hunger stillen.

AIDAdiva - die Schöne AIDAdiva - die Flakscheinwerfer

Jetzt brauch ich morgen nur noch den Fernseher einzuschalten, denn irgendwer wird schon das Feuerwerk übertragen, und mich entspannt zurückzulehnen. Und morgen Abend stehe ich mir die Füße in den Bauch, denn ich will das verdammte Feuerwerk sehen!

P.S. Das sind Fotos, was? Nokia 6233 rulez!

flattr this!

4 Comments Write a comment

  1. Also auf der Seite aida.de steht das so: “Das 252 Meter lange Schiff präsentiert sich mit einer nie da gewesenen Licht-, Laser- und Feuerwerksinstallation…” Ich dachte schon, ich hätte falsche Erwartungen ;-) click!

    Reply

Leave a Comment

Required fields are marked *.