About me – Wie alles begann

Es war einmal…

Ich habe schon immer geschrieben. Bereits in der Grundschule verfasste ich kleine Texte und Gedichte, sehr zum Stolz meiner Eltern. Meine Mutter hatte jahrelang einen Text von mir in ihrer Tasche. Später dann, in der Pubertät, fing ich an, Tagebuch zu führen. Es gab früher in Rumänien schöne, gebundene A5-Notizbücher mit 200 Seiten, die fanden ihren Weg aus befreundeten Haushalten immer wieder in meinen Besitz. Ich habe diese Hefte sehr geliebt und vollgeschrieben. Leider werden sie heute nicht mehr hergestellt.

Und irgendwann, es war im Jahre 2001, ich steckte mitten im Praktikum meiner Ausbildung zur Fachinformatikerin Anwendungsentwicklung, entdeckte ich auf einer meiner Internet-Stöbertouren ein sogenanntes Weblog. Es war bei LiveJournal. Und es war… wundervoll. Ich wusste sofort: das ist meins! Absolut und uneingeschränkt. Sofort versuchte ich, mir bei LiveJournal ein Konto zu eröffnen, aber die hatten Aufnahmesperre wegen Überfüllung. Ein-zwei Klicks später hatte ich blogger.com entdeckt, das noch offen war – und damit war auch schnell mein Account kreiert.

Mein Blog hieß anfangs noch “Mortimer Times”. For no particular reason, wie Forrest Gump sagt. Dieser Name war quasi das Erste, das mir in den Sinn kam. Ich schrieb darin vom 28. November 2001 bis zum 25. April 2002. Zwischenzeitlich änderte ich den Namen in “Littlejamie”, weil Jamie mein Spitzname ist seit ich 16 bin. Und weil ich mittlerweile die URL littlejamie.com mein Eigen nannte.

An meinem eigenen Blog lernte ich damals PHP. Am 18. April 2002 schrieb ich den allerersten Eintrag in dieses Blog und schloss verließ kurz danach das alte Blog. Seitdem habe ich Hunderte von Blogeinträgen verfasst, manche wieder verworfen und gelöscht und andere nach dem Verfassen doch nicht mehr veröffentlicht. Mit der Zeit habe ich mein Bloglayout immer wieder verändert, mit Farben und Funktionen gespielt, Bugs entfernt und Features dazugebaut, und sehr viele Dinge dazugelernt. Ich bin stolz, behaupten zu können, dass ich zu den Weblog-Dinosauriern gehöre, auch wenn mein Blog *hust* nicht so stark frequentiert ist wie das von anderen Bloggern aus der Zeit. Liegt wahrscheinlich daran, dass ich nie wirklich Werbung dafür betrieben habe. Oder vielleicht auch daran, dass ich eher Privates schreibe, das womöglich niemanden interessiert.

Es hat Zeiten gegeben, da habe ich bis zu drei Beiträge pro Tag ins Blog gehackt, und dann kam eine Zeit, als mir das öffentliche Schreiben so fremd vorkam, dass ich dem für fast ein ganzes Jahr fernblieb. Letztendlich siegten die innere Rampensau und das Mitteilungsbedürfnis über die Öffentlichkeitsscheu. Das Ergebnis halten Sie in den Händen. Höhö, dies ist ein Satz aus den Zeiten, als ich noch für Papier Gedachtes schrieb.

Ich bin Ina Marinescu aka (Little)Jamie, lebe in Hamburg und begeistere mich für das Wort.

Update Oktober 2013: mittlerweile läuft dieses Blog auf WordPress. Das alte, selbstgestrickte, habe ich erfolgreich in die neue Datenbank importiert.

Flattr this!